Abgrenzung

In meinem Umfeld habe ich schon oft erschrockene Gesichter gesehen, als ich von meiner Sammelleidenschaft erzählte. Die Sorge, dass ich ein "Messie" sei, wurde allerdings nur hinter vorgehaltener Hand geäußert.

 

Hier möchte ich eine ganz klare Abgrenzung ziehen: Ich sammle nicht, weil ich mich nicht von Dingen trennen kann, sondern weil es mir Freude bringt, im Besitz seltener Sammelobjekte zu sein. Außerdem ist es bei mir auch nicht chaotisch, sondern alles sehr ordentlich und aufgeräumt.

 

Im Gegensatz dazu ist das Messie-Syndrom eine ernstzunehmende Krankheit. Betroffenen Menschen fehlt die Fähigkeit, die eigene Wohnung ordentlich zu halten und die Alltagsaufgaben zu organisieren.